Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Easy2Boot 2/2: Erstellen eines Multiboot USB-Stiftes

  1. #1

    Navigator

    Avatar von Bazii
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    /home/bazii#
    Beiträge
    4.557
    Downloads
    686
    Uploads
    25

    Easy2Boot 2/2: Erstellen eines Multiboot USB-Stiftes

    Und weiter geht es von Easy2Boot Anleitung 1/2.....

    Nun geht es an das Befüllen des USB-Stiftes mit Datenträgerabbildern so genannte ISOs

    Als erstes wird das ISO pmagic_2013_08_01 auf den Stift kopiert.
    In dem Beispiel von C:/Isos nach den Stiftverzeichnis G:/_ISO/LINUX .




    Nun wieder testen. PC neustarten.


    Nun LINUX Menu öffnen.

    pmagic_2013_08_01.iso auswählen. Und schon wird das ISO gebootet.


    Mit der Pfeiltaste auf Language.

    Nun zum Beispiel German 32 auswählen.
    Und so sieht der Notarbeitsplatz aus. Man kann ins Internet, Dateien kopieren und Festplatten


    bearbeiten.


    Jetzt wird eine Beschreibung im Menü zu der ISO erstellt.
    Dazu den PC wieder normal starten. Die Windows-Taste und E drücken um den Explorer zu öffnen.
    Nun den Ordner auf dem Stift öffnen, in dem die ISO pmagic_2013_08_01.zip ist.


    Einen Rechtsklick in den freien Raum des Explorer-Fensters machen und auf Neu und dann Textdatei gehen.
    Es wird eine neue leere Textdatei erzeugt. Diese in pmagic_2013_08_01.txt umbenennen.
    Sie muß also den gleichen Namen wie die ISO haben.


    Die Textdatei pmagic_2013_08_01.txt öffnen.


    Folgendes wie im Bild oben eingeben.
    Title PartedMagic letzte Frei \n Partionierer auf Linux Live CD Basis mit Arbeitsprogrammen. Und speichern.
    Hinter Title Leerzeichen steht der Text, der im Menü erscheinen soll.
    Hnter Leerzeichen \n Leerzeichen steht die Beschreibung. Diese erscheint ganz unten im Menü.
    Das Menü zeigt keine Umlaute!


    Das sieht dann so wie im Bild oben aus.

    Ganz wichtig Defragmentieren!
    Es kann sein das eine ISO nicht läuft, weil fragmentiert ist.
    Deshalb den USB-Stift nach dem man die Dateien darauf kopiert hat mit RMPrepUSB defragmentieren.
    Also wieder RMPrepUSB öffnen.

    Erst bei 1 den USB-Stift auswählen und dann auf 2 Drive klicken.

    Jetzt Launch WinContig auswählen.


    Noch mal prüfen ob der richtige Laufwerksbuchstabe ausgewählt ist. Nun auf Defragmentieren klicken.


    Ist das Defragmentieren fertig, auf Schließen klicken.

    Nun gehe ich auf Sonderfälle ein!
    Wenn eine ISO nicht startet, oder nicht zufriedenstellend läuft.
    Als Beispiel dient ein Live Windows auf XP Basis. WinXPEtreiberPort800x600OK.iso .
    Außerdem eines auf Windows 8 Basis. Win8PE-de-DE-x86.iso Beide mit dem LiveSystemProBuilder erstellt.
    Auf der Seite http://www.livesystem-pro.de/ ist der Builder erhältlich.
    Außerdem Da werden sie geholfen. Das würde die ehemalige Feldbusch sagen.
    Beide Dateien in den den Ordner _ISO/WINPE kopieren und testen.
    Sie laufen nicht wie gewünscht, deshalb wird der Testmodus aktiviert.
    Einfach an die Dateiendung noch ask anhängen. Aus Win8PE-de-DE-x86.iso wird durch umbenennen nun Win8PE-de-DE-x86.isoask.
    Nun den PC mit dem Stift neu booten.


    Im Hauptmenü auf WINPE MENU gehen.



    WIN8PE-de-DE-x86 auswählen.


    Nun öffnet sich ein Bildschirm mit Erklärungen und der Aufforderung einen Parameter ein zu geben.
    Man kann einen nach den anderen ausprobieren. Wenn man den richtigen Parameter gefunden hat, ändert man die Dateierweiterung, durch Umbenennung der Datei.
    In diesem Beispiel lauft die Win8PE also eine reine PE ohne andere Betriebssysteme usw. wunderbar mit dem Parameter PE.
    Nun benennt man die Win8PE-de-DE-x86.isoask in Win8PE-de-DE-x86.isope, dann läuft sie beim nächsten Start gleich richtig.
    WinXPEtreiberPort800x600OK.isoWinve0 ist der Name unter dem das WinXPEtreiberPort800x600OK.iso gut läuft.

    Die ubuntu-13.10-desktop-amd64.iso braucht nur in den Ordner _ISO/LINUX des USB-Stiftes kopiert werden.

    Ich hoffe meine Anleitung hilft euch beim Erstellen eines persönlichen Boot USB-Stift!
    Auf Easy2Boot bin ich in der Zeitschrift com! gekommen.
    Weiter führende Infos, auch als Video auf englisch gibt es hier.

    http://www.rmprepusb.com/tutorials/7...maintain/e2bv1

    Meine ersten eigenen PEs habe ich mit dem Winbuilder nach der Zeitschrift CT und PC Welt gemacht.
    Meine neuen PEs erstelle ich mit dem LiveSystemPro Builder Unterstützung gibt es hier im Forum.
    Viele Grüße, -_Bazii_-

  2. #2
    PE-Fan
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    2
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    FAT-32 vs NTFS

    An der Geschichte stört mich, dass als Dateisystem FAT32 benutzt werden soll. Dies schränkt fie Dateigröße unnötig ein.
    Erfahrungen, ob man auch NTFS nehmen kann?

    PS: Dank an Bazii füür die ausführliche Beschreibung.

  3. #3

    Moderator / AIO- und Boot sPEzialist

    Avatar von FeelGood1969
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    3.302
    Downloads
    308
    Uploads
    28
    Easy2Boot (E2B) supports both USB Flash and USB HDD drives (FAT32, NTFS, exFAT, ext2/3/4)

    Read more: http://www.easy2boot.com/
    Grüsse

    FeelGood1969
    ------------------------------------
    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!

  4. #4

    Navigator

    Avatar von Bazii
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    /home/bazii#
    Beiträge
    4.557
    Downloads
    686
    Uploads
    25
    Hallo Nemo

    Mit NTFS formatierte Festplatten waren/sind leider der Albtraum jedes Linux-Anwenders: Mit etwas Glück läßt sich der Inhalt der Platte lesen aber jeder Versuch eines Schreibzugriffs bringt die Gefahr von Datenverlusten mit sich. Daher sollte zum Austausch von Dateien zwischen Windows und Linux das mit diversen Einschränkungen verbundene FAT32-Dateiformat herhalten, welches Dateien nur bis zu einer Maximalgröße von 4 GByte und ohne Journal das Risiko von Datenverlusten deutlich minimiert.

    Die Lösung lautet NTFS-3g, welches bereits seit 2007 auf den Markt kam. Gparted nutzt dies schon lange, andere große Distributionen wie Ubunutu, Suse und Fedora auch. Viele kleine leider nicht.Und da Easy2Boot (E2B) auch viele andere Distri einbinden kann, wird defninitiv das format fat32 weiterhin empfohlen und sollte meiner Meinung nach auch weiterhin verwendet werden.

    Tip: Lieber das LiveSystem etwas abspecken und ggf. auf AIO's und Gigabyte-Riesen > 4 GB verzichten, dafür läuft alles...

    Edit:
    die Anleitung kommt von Franzel. Das Lob hat er sich verdient.
    Geändert von Bazii (04.12.2014 um 22:27 Uhr) Grund: Edit
    Viele Grüße, -_Bazii_-

  5. #5
    PE-Fan
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    2
    Downloads
    7
    Uploads
    0
    @Feelgood & @Bazii: Danke für Eure Auskünfte!

    Mit viel Mühe habe ich mir eine AiO für Win8.11 Pro/~WMC zusammengebaut und das gleiche auch geschafft mit dem vor knapp einer Woche erschienen c't Notfall-Windows 2104.
    Die letztere sollte mit derzeit <2 GB keine Probleme machen; bei der Win8.11-AiO wird das immer schwieriger, wenn ich von Zeit zu Zeit die Patches integriere. Allein die Update-Rollups vom November waren in x64 & x86 deutlich über 1 GB groß! Da hilft nur ein ordentlich großer USB-Stick und einem Dateisystem, das auch mit Dateien >4 GB umgehen kann.
    Schreibzugriffe habe ich eigentlich nicht vor; bislang helfe ich mir damit, dass ich die verschiedenen Medien (Win7-AiO, Win8-AiO, c't-Notfall) in Vereichnisssen halte und bei Bedarf ins Rootverzeichnis kopiere. Viel mehr bleibt selbst auf 64 GB nicht mehr ...

    Wenn ich versuche, das mit E2B auf einem USB-Stick umzusetzen, werde ich berichten.

    Gruß, Nemo

  6. #6

    Moderator / AIO- und Boot sPEzialist

    Avatar von FeelGood1969
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    3.302
    Downloads
    308
    Uploads
    28
    Hi Nemo,

    wenn du den Stick nur dazu benutzen willst um aus der AIO heraus zu installieren, dann gibt es da eine sehr einfache Möglichkeit ;)

    1) Stick NTFS formatieren
    2) das Tool BootIce herunterladen ( Link : BOOTICEx64_v1.321.zip
    3) Die Partition des USB Sticks aktiv setzen
    4) Mit BootIce den MBR Für Windows schreiben




    5) die erstellte ISO mit 7-zip auf den Stick entpacken
    6) mit dem Stick booten und installieren ;)



    Ach ja was das Bauen einer AIO angeht ;)

    AIO Builder

    Ist leider ohne WMC
    Grüsse

    FeelGood1969
    ------------------------------------
    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!

  7. #7
    PE-Fan
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    4
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Hallo ich suche weitere Tuts auf Deutsch für easy2boot.

    Ich Habe schon eine Funktionierende HDD.
    Die ich aber verbessern Möchte Es soll möglich sein EFI Boot und AIO Isos win 7 und 8.1 auf Die Platte Bootbar zu bekommen.
    Ich Scheitere aber an der FAT32 Begrenzung das Übersetzen und verstehn der Webseite fällt mir auch nicht Leicht.

    mfg Patric der new User

  8. #8

    sPEzialist / Super-Moderator

    Avatar von madmax
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.818
    Downloads
    360
    Uploads
    56
    Hallo und Willkommen PEKU,

    ich kenne keine weiter Tuts auf Deutsch.
    Ich denke für dein Problem gibt es 3 möglichkeiten.
    1. Du nimmst keine aio sondern alle Iso's einzeln ( keine ist dann über 4 GB )
    2. Du splittest die wim datei
    3. Du erstellt eine kleine Partition am Ende des Laufwerkes ( ca. 1 MB FAT 32 ) und kopiert hier einen NTFS Treiber für EFI
    und kannst dann die erste Partition NFTS lassen.
    Gruß
    madmax
    _____________________________________________
    Windows 7/8 64bit
    LiveSystempro
    WinPE 32bit / WinPE 64bit

    "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein

  9. #9
    PE-Fan
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    4
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Das Hört Sich gut an Danke Für Deine Antwort.
    Ich Habe Isos wo schon Updates Drinne Sind deswegen sid die so groß.
    Ich Habe das mit Clover versucht irgendwie klappt das alles nicht.

    Könntest du mal Punkt 3 näher erklären.
    Habe Testweise einen Stick zum Probieren genommen.
    Welche Dateien Brauche ich noch, wo Downloaden, und wo kommen die den Hin auf den stick ????

  10. #10

    sPEzialist / Super-Moderator

    Avatar von madmax
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.818
    Downloads
    360
    Uploads
    56
    Hallo,

    das ganze ist aber nur theoretisch habe es nicht getestet.
    Also der Stick sollte 2 Partitionen haben,
    Part 1 NTFS formatiert ( aktive und sichtbar )
    Part 2 FAT 32 formatiert ca. 1 MB groß

    Dann ladest du dir dies hier herunter und kopiert den
    Inhalt auf Part 2. ( Dies kommt nur auf Part 2 ).
    Auf Part 1 kommt alles andere was du ja jetzt auch drauf hast,
    inklusive den EFI Ordner

    Hier die Seite dazu. ( Rufus benutzt dies für EFI und NTFS )
    Geändert von madmax (27.06.2015 um 10:37 Uhr)
    Gruß
    madmax
    _____________________________________________
    Windows 7/8 64bit
    LiveSystempro
    WinPE 32bit / WinPE 64bit

    "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein

  11. #11
    PE-Fan
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    4
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Ok das Klingt gut nur Klappt es nicht auf einem USB Stick 2 Partitionen anzulegen bzw es geht ja
    aber die geht nicht auf und bekommt keinen Laufwerksbuchstaben.

    Jetzt wird mir auch klar warum es keine anleitungen dafür gibt.
    der das mit EFI erfunden hat müsste erschossen werden FAT32 der hat se net mehr alle.
    ich lass es sein und finde mich damit ab.

    Danke für deine Antworten

  12. #12

    sPEzialist / Super-Moderator

    Avatar von madmax
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.818
    Downloads
    360
    Uploads
    56
    Hallo,

    du kannst einen Stick mit BootIce bearbeiten und hier eine
    2 Partition anlegen. Diese musst du dann sichtbarmachen und einen Laufwerksbuchstaben vergeben.
    Nach dem die Dateien kopiert sind kannst du wieder Partition 1 sichtbar machen.
    Das musst du nur einmal machen anschließend braucht du das nicht wieder zumachen da sich an
    Part 2 ja sich nichts mehr ändert.

    Oder du versucht es mit einem Filtertreiber für USB Sticks der in als HDD anzeigen läßt.

    Hier mal die Anleitung für BootIce.
    Geändert von madmax (26.06.2015 um 16:44 Uhr)
    Gruß
    madmax
    _____________________________________________
    Windows 7/8 64bit
    LiveSystempro
    WinPE 32bit / WinPE 64bit

    "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein

  13. #13
    PE-Fan
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    4
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Ich gebe nochmal rückmeldung.

    Bis jetzt Funktioniert nichts der PC ist nun zugemüllt mit allen möglichen Tools
    Der USB Stick ist nun Kaputt der macht nichts mehr.
    Habe es mit einer USB HDD Probiert, das Gleiche Prop.

    Irgendwie hatt das was mit Clover und auch rfind zu tun
    Auf die Hdd muss ja auch der Efi Ordner über dessen Ordnerstrucktur und aufbau habe ich bis jetzt noch nichts finden Könne
    Clover hatte schon mal gestartet Installation von windows kommt nicht nur eine graue Windows Fahne.
    und es müssen img ptn files sein das steht schon mal definitiv fest.

    Keiner verrät bei dem Tool wo was hingehört alles was Google findet ist auf englisch.
    Es ist aber machbar nur wie das ist die Große Frage.
    Ich werde weiter Probieren bis ich was habe.
    und wenn es geht werde ich es allen Verraten.

  14. #14

    sPEzialist / Super-Moderator

    Avatar von madmax
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.818
    Downloads
    360
    Uploads
    56
    Hallo,

    Danke für die Rückmeldung.
    Das mit dem Stick tut mir leid.
    Gruß
    madmax
    _____________________________________________
    Windows 7/8 64bit
    LiveSystempro
    WinPE 32bit / WinPE 64bit

    "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." - Albert Einstein

  15. #15
    PE-Fan
    Registriert seit
    01.05.2016
    Beiträge
    1
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hallo! Normalerweise nutze ich ein Dualbootsystem Win10+Linux,wobei die Linux-Partition eher gelegentlich mit neuen Partitionen gefüllt wird. Sprich: ich probiere ganz gerne mal bislang nicht getestete Partitionen aus. Dabei kommts aber ganz gerne mal vor,daß die jeweilige Distribution den Linux-Bootmanager Grub nicht richtig installiert,d.h. im Bootmenü ist dann nur das jeweilige Linux verzeichnet. Zu diesem Zweck habe ich auf meiner E2B-Festplatte (externe HD mit 500GB) u.a. die Boot Repair Disk (https://sourceforge.net/p/boot-repair-cd/home/de/) drauf, welches Grub wiederherstellt,so daß ich auch Windows wieder starten kann. Soweit,sogut. Wo ist nun das Problem ? Nun, wenn ich von der E2B-Platte boote,um die Boot Repair Disk zu starten, wird diese auch ordnungsgemäß gebootet und erfüllt auch ihren Zweck. Dummerweise zerschießt mir dieses Programm dann aber ebenso die E2B-Platte,d.h. die Daten sind noch drauf,aber sie bootet nicht mehr. Gibt es einen Weg, sie wieder bootbar zu machen, ohne die ganzen Images erst zu sichern und die E2B-Platte praktisch neu aufzusetzen ? Klar,der einfachste Weg wäre es, die Boot Repair CD wirklich als CD zu brennen,so daß die E2B-Platte nicht mehr laufen muss,wenn ich Grub wiederherstellen will. Aber gerade von diesem "CD-Jonglieren" will ich ja durch die Nutzung von E2B weg :-D

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anleitung: LSP-create.srt - Erstellen eines eigenen Scriptes
    Von Friedhelm im Forum Videoanleitungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.09.2017, 18:53
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 21:11
  3. eigene Multiboot Skripte erstellen und einbinden
    Von Badluck im Forum Fragen und Antworten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 18:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •